Spielberichte Saison 2014/2015

"E-II-Junioren von Blau-Gelb Falkensee steigen vorzeitig in die Kreisliga auf

1. Kreisklasse Havelland: Nach 14 Siegen und drei Unentschieden uneinholbar auf Platz 1.
Im letzten Heimspiel der Saison gelingt den 2005ern vom SV Blau-Gelb Falkensee e.V. vorzeitig der Staffelsieg in der 1. Kreisklasse, Staffel IV, und somit der direkte Aufstieg in die Kreisliga. Nach dem bisher höchsten Sieg in der Staffel gegen Fortuna Babelsberg 26:0) und einer souveränen Leistung im gesamten Saisonverlauf geht die Mannschaft mit einem Vier-Punkte-Vorsprung und ungeschlagen in das Saisonfinale auswärts gegen den SV Ruhlsdorf." TW
Sportbuzzer 30.05.2015

E II Junioren belegen Platz 2 hinter TeBe

Beim Pfingstturnier von Schwarz-Weiß Spandau konnten die blau-gelben Jungs mit nur einem Auswechselspieler bei sommerlichen Temperaturen einen unerwarteten zweiten Platz belegen.

Wie bereits in der Vorrunde, musste sich das Team auch im Finale gegen Tennis Borussia Berlin vier Minuten vor Spielende knapp mit 0:1 geschlagen geben.

Das Halbfinale gegen den Gastgeber Schwarz-Weiß Spandau ist zuvor durch ein spannendes Neunmeterschiessen entschieden worden. In der regulären Spielzeit gelang Blau-Gelb in der letzten Spielminute der Ausgleich zum 1:1.
Nach den jeweils  drei Neunmeterschützen stand es immer noch unentschieden. Nervenaufreibend ging es dann Schuss um Schuss weiter, wobei unser Torwart Jamie eine nervenstarke Leistung zeigte und gleich mehrere Neunmeter hielt! Nach einem 6:5 hieß es dann FINALE.

Nach einer leistungsmäßig durchwachsenen Vorrunde (gegen Schwarz-Weiß Spandau II ein 0:0, gegen TeBe ein 0:1 und ein 2:1 gegen Blau-Weiß Berolina Mitte) konnte sich Blau-Gelb im Turnierverlauf steigern und mit dem Pokal des zweiten Gewinners nach Hause fahren.

- Artikel Brandenburg-Sportbuzzer vom 26.05.2015 -

Spielbericht Kreispokal: E II – Junioren im Finale!

 

E II-Junioren schaffen kleine Sensation

Freilos in der 1. KO-Runde und dann endlich Teilnahme am Wettbewerb. In der 2. KO-Runde traf man auswärts auf den Seeburger SV III. Dieses Spiel war trotz einer großartigen Kampfleistung seitens der Seeburger letztendlich ein sehr einseitiges Spiel. Die drei unnötigen Gegentreffer resultierten aus der ausnahmslos offensiv agierenden blau-gelben Mannschaft.
Ein Lokalderby gab es in der 2. KO-Runde gegen Falkensee-Finkenkrug III. Trotz der Verstärkung eines Landesklasse-Spielers aus der ersten Mannschaft, konnte der Gegner zu keinem Zeitpunkt das Spiel bestimmen und brach in der zweiten Spielhälfte dann ein. Am Ende konnten sich die Blau-Gelben mit einem 5:2 durchsetzen.
Im Achtelfinale gegen Lok Potsdam II reichten durch eine konzentrierte Leistung vier Tore innerhalb von vier Minuten, um das Spiel deutlich mit 8:0 zu entscheiden.
Im Viertelfinale lud Blau-Gelb Falkensee II den Teltower FV V nach Falkensee. Auch in diesem Spiel konnten die Gäste mit Verstärkungen aus höheren Mannschaften, den Blau-Gelben trotz schneller 2:0-Führung nicht das Wasser reichen und mussten sich am Ende mit 2:5 geschlagen geben.
Im Halbfinale musste sich die Falkenseer Mannschaft - erneut mit Heimvorteil - den Tabellendritten der Havellandliga Nord-Ost stellen. In einer hochdramatischen Begegnung konnte sich der jüngere Jahrgang aus Falkensee gegen die erste Mannschaft des FC Deetz am Ende mit einem 1:0 Sieg für das Pokalfinale qualifizieren.
Nun heißt der Gegner entweder Seeburger SV I oder Potsdamer Kickers II, die das zweite Halbfinale am 06.05.2015 in Seeburg bestreiten.
Trainer Thomas Winzer: „Egal wie der Endspielgegner auch heißt: für die Jungs geht ein Traum in Erfüllung! Ein Pokalendspiel zu bestreiten, kommt nicht oft vor. Ich erwarte den Seeburger SV I als haushohen Favoriten im Finale. Auch wenn meine Jungs als klarer Außenseiter in dieses Finale gehen, wird unser 2005er Jahrgang den 2004ern mit Sicherheit einige Zeit Paroli bieten können. Am Ende wird es kaum reichen, aber das Team wird dennoch dieses Finale genießen können und lange davon zehren.“

Vor Rückrundenstart warm gefahren

Einen Tag vor dem Rückrundenstart konnten die Jungs der E2 ihr Können auf einer anderen „Spielwiese“ unter Beweis stellen. Es ging in die KartWorld nach Spandau.

Zwei Rennen konnten die Jungs absolvieren und hatten dabei großen Spaß.
Nun gilt es in den nächsten Spielen genauso Gas zu geben, wie auf der Rennbahn…

Spielbericht Kreispokal - 3 Spiele, 3 Siege, 23:5 Tore

E II Junioren weiter erfolgreich im Pokalwettbewerb
Freilos in der 1. KO-Runde und dann endlich Teilnahme am Wettbewerb. In der 2. KO-Runde traf man auswärts auf den Seeburger SV III. Dieses Spiel war trotz einer großartigen Kampfleistung seitens der Seeburger letztendlich ein sehr einseitiges Spiel. Die drei unnötigen Gegentreffer resultierten aus der ausnahmslos offensiv agierenden blau-gelben Mannschaft.
Ein Lokalderby gab es in der 2. KO-Runde gegen Falkensee-Finkenkrug III. Trotz der Verstärkung eines Landesklasse-Spielers aus der ersten Mannschaft, konnte der Gegner zu keinem Zeitpunkt das Spiel bestimmen und brach in der zweiten Spielhälfte dann ein. Am Ende konnten sich die Blau-Gelben mit einem 5:2 durchsetzen.
Im Achtelfinale gegen Lok Potsdam II reichten durch eine konzentrierte Leistung vier Tore innerhalb von vier Minuten, um das Spiel deutlich mit 8:0 zu entscheiden.
Nun erwartet das 2005er-Team im Viertelfinale den Teltower FV IV zum erneuten Heimspiel in Falkensee.

Neuer Trikotsatz für die E Junioren II

Erneut konnten sich die Kicker der E 2 des SV Blau-Gelb Falkensee e.V. über eine Spende ihres Sponsors freuen.
Der Inhaber der Signal-Iduna Hauptagentur, Michèl Hutjetz, übergab einen kompletten Trikotsatz im Rahmen einer Mannschaftsfeier.
An dieser Stelle sagen die Kinder und die Trainer nochmals herzlichen Dank für die bereits zur Tradition gewordene Zusammenarbeit.

DAS Team schaut DIE Mannschaft

 

Motivation der besonderen Art

Auf dem Weg zur Herbstmeisterschaft der 2. E-Junioren (Jahrgang 2005) gab es für die Jungs ein besonderes Erlebnis. Das komplette Team besuchte gemeinsam den Film „Die Mannschaft“.

Aufgeregt und voller Spannung ging es von Falkensee aus mit dem Zug nach Spandau ins Kino.
Zur „Vorbereitung“ auf dieses Ereignis, konnten sich die Jungs mit einem Blockbuster-Menü stärken.
Dann ging es in den Kinosaal und begeistert verfolgte das Team die Dokumentation um unseren Weltmeister.
Nach dem Kinobesuch waren sich die Jungs um Trainer Thomas Winzer und Mike Burbeck einig: auch wir wollen eines Tages den Pokal in die Höhe reißen…

Spielbericht vom Punktspiel  am 20.09.2014

gegen  SV 05 Rehbrücke II

 

Erfolgreicher Start setzt sich fort

Nachdem im ersten Saisonspiel der Mitfavorit Turbine Potsdam 55 auf eigenem Platz souverän mit 7:4 besiegt werden konnte, erwartete das 2005er-Team diesmal den Gast aus Rehbrücke.
In einem leider sehr einseitigen Spiel gelang Blau-Gelb bereits in der ersten Minute der Führungstreffer.
Bis zur Halbzeitpause konnte aufgrund der fehlenden Gegenwehr des Gegners auf 10:0 erhöht werden.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit hielt Rehbrücke dann kämpferisch dagegen, ohne jedoch zwingende Torchancen herauszuarbeiten. In der Folge fielen dann noch sieben weitere Tore, ehe durch einen Abwehrfehler den Gästen noch in der letzten Spielminute der Ehrentreffer gelang.

Hier finden Sie uns:

SV Blau-Gelb Falkensee e. V.

Straße der Einheit 31 
14612 Falkensee

Kontakt

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle nach Vereinbarung:

 

Telefon:

+49 3322 4299140

 

Fax: 

+49 3322 4299142

 

oder per Email:

 

geschaeftsstelle(at)

blaugelbfalkensee.de

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Falkensee - die Wohn- und Freizeitstadt im Westen von Berlin

Fair Play „Verlangt ist nicht nur die formelle Beachtung von Regeln. Nie werden geschriebene Regeln die menschliche Haltung des 'Fair Play' ersetzen können. Der Sportler, der das Fair Play beachtet, handelt nicht nach dem Buchstaben, er handelt nach dem Geist der Regeln“. 

Richard von Weizsäcker, Bundespräsident a. D.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2013 SV Blau-Gelb Falkensee e.V.