Spielberichte Saison 2014/2015

SG B/G Falkensee/Perwenitz : SV Falkensee-Finkenkrug 0:4 (0:1)

"A-Junioren von Falkensee-Finkenkrug im Achtelfinale

Brandenburgligist bezwingt im Landespokal den Stadtrivalen SG Falkensee/Perwenitz.
Falkensee‒ Die A-Juniorenkicker des SV Falkensee-Finkenkrug sind in das Achtelfinale des Landespokals eingezogen. Das Brandenburgliga-Team setzte sich am Dienstagabend im Stadtderby gegen die in der Landesklasse spielende Mannschaft von der SG Falkensee/Perwenitz mit 4:0 (1:0) durch.Es dauerte bis zur 35. Minute, ehe das favorisierte FF-Team durch Simon Kostian das 1:0 erzielte. Dabei blieb es bis zur 67. Minute, ehe Kostian mit seinem zweiten Treffer, Tim Arendt (69.) und Daniel Krug (71.) mit dem Toren zum 4:0 für die Entscheidung sorgten. Im Achtelfinale muss die FF-Elf beim BSC Blankenfelde/Mahlow (Brandenburgliga) ran. "

Sportbuzzerartikel Axel Eifert 20.11.2014

Pokalderby in Falkensee

Am Dienstag (18.11.2014) um 18:30 Uhr kommt es zum Aufeinandertreffen der A-Junioren von der SG Blau-Gelb Falkensee/Perwenitz und vom SV Falkensee-Finkengrug im AOK Landespokal Achtelfinale. Die "Gastgeber" spielen in der Landesklasse Nord/West (Tabellenplatz 6 nach 6 Spieltagen) und die "Gäste" vom SVFF spielen in der Brandenburgliga und stehen momentan nach 8 Spieltagen auf dem 10. Tabellenplatz. Gespielt wird auf der Sportanlage Rosenstraße (Rasenplatz).

"A-Junioren: Optik Rathenow ‒ SG Falkensee/Perwenitz 2:3 (1:0). Die Gäste überraschten den in der Landesklasse Nord/West noch ungeschlagenen Spitzenreiter aus Rathenow. Zweimal gingen die favorisierten Gastgeber mit 1:0 und 2:1 in Führung. Die SG aus dem Osthavelland fand mit den Toren von Justin Schröder und Liam Blümel jeweils die passende Antwort. In der 81. Minute machte dann Justin Schröder mit seinem zweiten Treffer den Überraschungserfolg der Elf aus Falkensee/Perwenitz perfekt. Nun freut sich das Team von Trainer Dennis Flemming auf die 3. Runde. Denn am 2. November kommt es ab 11 Uhr auf dem Sportplatz an der Straße der Einheit zum reizvollen Ortsderby mit der in der höherklassigen Brandenburgliga spielenden Mannschaft vom SV Falkensee-Finkenkrug." Axel Eifert

Sportbuzzerartikel vom 22.10.2014

"A-Junioren Landespokal:

Pokalaus für Optiks A-Jugend

Rathenow unterliegt Blau-Gelb Falkensee mit 2:3 Toren.

Zur zweiten Runde im Fußball-Landespokal empfingen die A-Junioren des FSV Optik Rathenow Blau-Gelb Falkensee. Von Anfang an sahen die Zuschauer und Trainer eine lethargisch agierende Optik-Elf. Die Gastgeber waren zu spät in den Zweikämpfen, trafen oft die falsche Entscheidung und rangen schon ziemlich früh mit den Kräften. Vom Gast kam ebenfalls nicht viel und so schlecht war dann auch das Spiel. Einige harmlose Torabschlüsse und ein paar Flanken – mehr gab es nicht zu sehen. Exemplarisch für das Spiel war Optiks Führung in der 39. Minute. Toni Geißler setzte einem verunglückten Schlag des Keepers nach und drückte den Ball zum 1:0 über die Linie. Der Treffer gab jedoch keine Sicherheit, im Gegenteil. Weigt musste gleich dreimal klärend eingreifen, um nicht schon vor der Pause den Ausgleich zu kassieren. Nach der Pause das gleiche Bild, zwei Teams mit vielen Problemen. Doch in der 53. Minute gelang einem Gästespieler ohne große Gegenwehr das 1:1. Geißler brachte Optik noch einmal in Führung (59.). Doch kurz danach glich der Gast erneut aus und in der 81. Minute netzte Falkensee nach einem Freistoß den 2:3-Siegtreffer ein. So verpasste es Optik, mit der schlechtesten Saisonleistung in die dritte Runde des Landespokals einzuziehen."

Michael Tiersch Sportbuzzerartikel vom 21.10.2014

Hier finden Sie uns:

SV Blau-Gelb Falkensee e. V.

Straße der Einheit 31 
14612 Falkensee

Kontakt

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle nach Vereinbarung:

 

Telefon:

+49 3322 4299140

 

Fax: 

+49 3322 4299142

 

oder per Email:

 

geschaeftsstelle(at)

blaugelbfalkensee.de

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Falkensee - die Wohn- und Freizeitstadt im Westen von Berlin

Fair Play „Verlangt ist nicht nur die formelle Beachtung von Regeln. Nie werden geschriebene Regeln die menschliche Haltung des 'Fair Play' ersetzen können. Der Sportler, der das Fair Play beachtet, handelt nicht nach dem Buchstaben, er handelt nach dem Geist der Regeln“. 

Richard von Weizsäcker, Bundespräsident a. D.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2013 SV Blau-Gelb Falkensee e.V.