Spielberichte Saison 2013/2014

Spielbericht vom Punktspiel am 22.03.2014 gegen SV Dallgow 47

Nach holprigen Beginn klarer Sieg
Nach dem deutlichen Sieg gegen Michendorf erwarteten die blau-gelben Jungs diesmal die Nachbarn aus Dallgow. In der ersten Spielhälfte war es der erwartet schwere Gegner, der gut verteidigte und durch Kontervorstöße immer gefährlich war. Dennoch ließ Blau-Gelb die Dallgower kaum Luft holen und setzten einen Angriff nach dem anderen Richtung Dallgower Tor. In der 13. Spielminute gelang Cem mit einem herrlichen Distanzschuss von der rechten Strafraumgrenze das erlösende und verdiente 1:0.
Trotz weiterer Möglichkeiten blieb es bei diesem Ergebnis bis zur Halbzeitpause.
In Hälfte zwei ließen die Kräfte der Dallgower zusehends nach und Blau-Gelb konnte die sich dadurch ergebenen Räume nun besser nutzen. In der 27. Minute erhöhte Paul auf 2:0. Danach war der Bann gebrochen und die Jungs entschieden dieses Spiel innerhalb von drei Minuten letztendlich sehr deutlich mit 5:0 für sich. Die Treffer in der 35., 36. Und 37. Minute erzielten Mika, Sven-Ole und Cem.
Auch wenn sich die Jungs heute wieder teilweise selbst im Weg standen, haben sie sich diesen Sieg mehr als verdient und damit weiterhin den vierten Tabellenplatz gesichert.

Spielbericht vom Punktspiel am 20.03.2014 gegen SG Michendorf

Erfolgreicher Start in die Rückrunde
Im Nachholspiel gegen SG Michendorf sind die Blau-Gelben in der ersten Spielhälfte nur schwer zu ihrem Spiel gekommen. Nicht nur der tapfer kämpfende Tabellenletzte trug mit dabei, sondern ein unkonzentriertes und nicht optimales Stellungsspiel von Blau-Gelb.
Zwar konnte in der vierten und fünften Spielminute eine 2:0 Führung erreicht werden, jedoch musste in der achten Minute nach einem Eckball der Anschlusstreffer hingenommen werden. Bis zur Halbzeit wurde der Torevorsprung auf 4:1 ausgebaut.
Nach dem „Pausentee" agierten die Jungs dann wesentlich besser und drückten den Gegner nun konsequent in die eigene Hälfte. Nach zahlreichen Torchancen mit einigen Pfosten- und Lattentreffern konnten die Jungs nach Spielende völlig verdient einen 7:1 Sieg bejubeln.
Kompliment an die SG Michendorf, die nicht mauerte, sondern auch ihre Chancen durch schnell gespielte Konter suchte.
Besonderen Dank gilt auch dem – trotz Wochentagsspiel und längerer Anreise – wieder zahlreichen Anhang aus Jung und Alt, die die Jungs großartig unterstützten.

Spielbericht vom Pokalspiel am 08.03.2014 gegen SG Geltow

Ungefährdet das Viertelfinale erreicht
Im Achtelfinale des Kreispokals mussten die Blau-Gelben Jungs gegen die Kreisklassemannschaft SG Geltow auswärts antreten.
Auch in diesem Spiel konnten sie nahtlos an ihre guten Leistungen in den Vorbereitungsspielen gegen TuS Makkabi (25:0), SC Staaken II (4:1) und SC Staaken III (7:1) anknüpfen.
So verwunderte es auch nicht, dass es nach drei Spielminuten bereits 2:0 stand und bis zur Halbzeit eine 5:0 Führung herausgespielt werden konnte. In der zweiten Spielhälfte gingen die Jungs die Partie dann verhaltener an und zogen dennoch mit einem 8:0 in das Viertelfinale ein.
Dort wartet dann mit dem Kreisligakonkurrenten Potsdamer Kickers I eine echte Herausforderung auf die Jungs...

Turnierbericht Frühlingscup beim SC Staaken, 15.03.2014

Blau-Gelb holt Spandauer Frühlingscup nach Falkensee
Beim Hallenturnier um den Frühlingscup des SC Staaken in Berlin konnten die 1. F-Junioren nur eine Woche nach ihrem Einzug ins Viertelfinale des Kreisligapokals erneut einen sportlichen Erfolg verbuchen.
Im Spielmodus „jeder gegen jeden" bei sechs Mannschaften standen am Ende vier Siege und ein Unentschieden.
Die ersten drei Spiele gegen SC Staaken I und II sowie Blau-Weiss Spandau gewannen die Falkenseer Kicker jeweils mit 4:0. Es folgte der vierte Sieg gegen SG Blankenburg mit 2:0, ehe im letzten Spiel gegen Schwarz-Weiss Spandau trotz einer 2:0-Führung noch das 2:2 hingenommen werden musste.
Damit konnte das Team mit 13:1 Punkten und 16:2 Toren nach fünf Spielen den Cup nach Falkensee holen.
Turniersieger die Halle verlassen.

F 1 Junioren holen souverän den Pokal der Stadt Falkensee


Am 8. Februar 2014 fand die 1. Falkenseer Hallenmeisterschaft um den "Pokal des Bürgermeisters" in der hiesigen Stadthalle statt. Neben unserer F 1 und der von Eintracht Falkensee, stellte der SV Falkensee Finkenkrug weitere 4 Mannschaften. Gespielt wurde zunächst in 2 Vorrundengruppen, wobei es sowohl Hin- als auch Rückspiele gab. Unsere Jungs trafen in der Gruppe B auf die F 2 und 3 des SV FF. Im ersten Spiel gegen die F 3 von FF machten die Bau-Gelben von Anfang an mächtig Druck, kontrollierten das Spiel, brauchten jedoch 5 Minuten bis das 1. Tor durch Cem fiel. Danach waren die Dämme gebrochen. Cem konnte in der gleichen Minute seinen 2. Treffer verbuchen, bevor er nach Vorlage von Louis in der 7. Minute seinen 1. Hattrick perfekt machte. Till trieb wie gewohnt das Spiel von der Mitte an und Jan, Erik und Paul machten hinten dicht, sodass Jamie keinen nennenswerten Schuss auf seinen Kasten bekam. In der 7. Minute legte Louis das 4. Tor nach. Den Schlusspunkt setzte Jan mit dem 5. Tor in der vorletzten Minute. Mit einem 5:0 Auftaktsieg konnten die Jungs selbstbewusst in das 2. Spiel gegen die F 2 des SV FF gehen. Wie im ersten Spiel, ließen die Blau-Gelben dem Gegner keine Chance. Gutes Stellungs- und Passpiel wurde belohnt, sodass jeweils auf Vorlage von Till Louis in der 7. und 9. Minute seine Treffer 2 und 3 verbuchen konnte. Das Spiel endete 2:0.
Das Rückspiel gegen den SV FF 3 verlief zunächst etwas ausgeglichener, da der Gegner mutiger nach vorne spielte und wesentlich aggressiver zu Werke ging. Nach einem Stellungsfehler mussten unsere Jungs in der 1. Spielminute das erste (und einzige) Gegentor im Turnier hinnehmen. Doch gelang Cem auf Vorlage von Till sofort der Ausgleich. Hinten mussten Erik, Jan, Paul und Till einige wichtige Zweikämpfe gewinnen bis in der 5. Minute Till einen Strafstoß zur Führung verwandeln konnte. Den Schlusspunkt setzte Paul mit einem schönen Linksschuss zum 3:1 Endstand. Wir waren froh unverletzt das Spiel überstanden zu haben! Gegen den SV FF 2 ging es glücklicher Weise weniger körperbetont zur Sache. Schönes Spiel von hinten heraus, die Bereitschaft Zweikämpfe anzunehmen sowie flexibeles Stellungsspiel führten zu einem zu keiner Zeit gefährdeten 3:0 Sieg. Die Tore erzielten Paul in der 4. und 6. Minute sowie Cem in der 5. Minute.
Damit qualifizierten sich die Blau-Gelben als Gruppenerster mit 12 Punkten und 13:1 Toren in vier Spielen für das Halbfinale. Dort traf man auf eine starke Eintracht, die in ihrer Vorrunde nur knapp den Gruppensieg verpasste und der F 1 des SV FF immerhin ein Unentschieden abtrotzen konnte. Doch auch in diesem Halbfinale ließen unsere Jungs dem Gegner keine Chance. Mit seinen Treffern in der 2.,6. und 10. Spielminute gelang Cem sein 2. Hattrick im Turnier. Aber auch dieser ungefährdete 3:0 Sieg wäre ohne den Sturmpartner Louis, das Mittelfeld und eine perfekt aufspielende Abwehr nicht möglich gewesen. Nur Jamie hatte (leider?) nichts zu tun.
Im Finale ging es dann -wie erwartet- gegen die F 1 des SV FF, dem Konkurrenten aus der Kreisliga. "Heiß" und abolut motiviert gingen die Blau-Gelben von der 1. Spielminute an ans Werk. Hinten standen Erik, Jan und Paul dicht an den Gegenspielern, rückten zum richtigen Zeitpunkt auf und spielten schöne Bälle ins Mittelfeld oder auch direkt in den Sturm. Till zog die Strippen im Mittelfeld, setzte die Stürmer immer wieder gut in Szene und unterstützte die Abwehr, soweit nötig. Louis arbeitete (als Stürmer!) auch gut nach hinten und war zu jeder Zeit anspielbereit. Und Cem machte das, was er am besten kann, Tore schießen. So gelang ihm auf Till's Zuspiel in der 4. Minute das 1:0. In der 6. Minute fälschte ein Gegner Till's Flanke unhaltbar zum 2:0 ins eigene Tor ab. Nach einer Flanke von Erik verbuchte Cem in der 7. Minute das 3:0. Den Schlusspunkt setzte Cem mit einer Einzelaktion zum 4:0 Endstand. Unsere F 1 dominierte in diesem Finale den Gegner zu jeder Zeit, der in den 10 Spielminuten nicht eine Torchance herausarbeiten konnte!
Damit ist unsere F 1 mit insgesamt 6 Siegen in 6 Spielen und 20:1 Toren absolut verdienter Stadtmeister. Gratulation an die gesamte Mannschaft!
Zusätzlich ist Cem mit 11 Treffern als Torschützenkönig ausgezeichnet worden. Till wurde von der Turnierleitung als bester Spieler des Turniers geehrt.

Turnierbericht Cup „Kinder stark machenSV Grün Weiss Brieselang,

19.01.2014 - Blau-Gelb souverän Turniersieger


Beim Einladungsturnier um den Cup „Kinder stark machen" in Brieselang konnten die 1. F-Junioren nur eine Woche nach ihrem 7. Platz bei der Hallenbestenermittlung ihre guten Leistungen diesmal mit einem Turniersieg belohnen.
Nachdem man in der Vorrunde FC Viktoria 89 Berlin mit 1:0 besiegen konnte, folgte im zweiten Spiel trotz zahlreicher Torchancen gegen SC Staaken nur ein 0:0. Eine konsequentere Chancenauswertung gegen Brieselang erbrachte ein 4:0 und damit die Finalteilnahme.
Im Finale gegen SV Dallgow konnten sich die blau-gelben Jungs mit 2:1 durchsetzen und verdient als Turniersieger die Halle verlassen.

Turnierbericht Hallenbestenermittlung - Endrunde -

 

Solide das Havelland vertreten
Als einzige Mannschaft aus dem Havelland absolvierten die blau-gelben Jungs die Endrunde der Hallenbestenermittlung ausnahmslos gegen Mannschaften aus Potsdam-Mittelmark.
Als „Lohn" für die souverän absolvierte Vor- und Zwischenrunde bekam man es zur Endrunde mit den aktuellen Erst- und Zweitplazierten der Kreisliga und einem Drittplazierten aus der Kreisklasse zu tun.
Im ersten Spiel gegen Babelsberg 74, die im Hinspiel der Kreisliga 5:2 besiegt werden konnten, drückten die Jungs erneut von Beginn an den Gegner in seine eigene Hälfte. Nachdem Till bei seinem Torschuß nur den Pfosten traf und der Ball von Babelsberg zum Konter aufgenommen werden konnte, folgte das überraschende 0:1. Doch nur eine Minute später konnte Mika bereits zum 1:1 ausgleichen. In der 6. Minute wurde dem Gegner durch einen unachtsamen Abwurf der Führungstreffer geschenkt. In der Folge konnte trotz aller Bemühungen der verdiente Ausgleich nicht mehr erzielt werden. Stattdessen musste erneut durch einen Konter in der letzten Spielminute noch das 1:3 hingenommen werden. Eine unnötige Niederlage gegen den späteren Turniersieger.
Das zweite Spiel gegen Eintracht Glindow II konnte lange vom Gegner ausgeglichen gestaltet werden, da die blau-gelben Jungs den nötigen Siegeswillen nicht erkennen ließen. Durch zwei späte Tore in der 7. und 9. Minute ging dieses Spiel erneut unnötig mit 0:2 verloren.
Gegen die Potsdamer Kickers gingen die Jungs dann endlich engagierter zur Sache und markierten bereits in der ersten Spielminute durch Till den Führungstreffer. Nachdem die Potsdamer in der vierten Minute den Ausgleich erzielten, drängten die Jungs auf den Führungstreffer. Doch dieser wollte trotz optischer Feldüberlegenheit einfach nicht fallen.
Im anschließenden Spiel um Platz 7 ging es dann gegen den Tabellenführer der Kreisklasse Eintracht Glindow I. Dieses Spiel war ein eindruckvolles Beispiel für die erstklassige Besetzung dieser Endrunde. Nachdem Mika in der 5. Minute das 1:0 erzielen konnte, glich Glindow nur zwei später wieder aus und markierte in der 9. Minute sogar den 2:1 Führungstreffer. Als sich die Glindower schon als Sieger sahen, legte Till all seinen Frust über den bisherigen Turnierverlauf in seinen Torschuß und glich in der 10. Minute zum 2:2 aus. Nach dem anschließenden Siebenmeterschießen stand es 4:3 für Blau-Gelb, da Jamie einen Schuß abwehren konnte und einen zweiten Schützen nur die Unterkannte der Latte anbot...

Obwohl auch diesmal alle Gegner schlagbar waren, die Jungs aber leider nicht ihr volles Leistungsvermögen abrufen konnten, war die Endrunde ein besonderes Erlebnis. Immerhin belegte das Team von 72 teilnehmenden Mannschaften den 7. Platz und vertrat als einziger Vertreter in der F-Jugend das Havelland. Darauf können die Jungs Stolz sein!

Turnierbericht Hallenbestenermittlung
- Zwischenrunde -

 

Ungefährdeter Einzug in die Endrunde
In der Zwischenrunde der Hallenbestenermittlung konnten die Blau-Gelben auch diesmal überzeugen.
Im ersten Spiel gegen RSV Eintracht 49 I ging es gleich gegen den Mitfavoriten um den Einzug in die Endrunde. Bereits in der 2. Minute musste das 0:1 hingenommen werden. Nachdem der Gegner dann mehr unter Druck gesetzt wurde, konnte Mika nach einem Eckball den verdienten 1:1 Ausgleich erzielen. Beide Mannschaften zeigten im weiteren Spielverlauf ihren Anspruch auf den Turniersieg und es sah bereits nach einem leistungsgerechten Unentschieden aus. Doch 3 Sekunden vor Spielende wurde ein Abwurf von Jamie an der Mittellinie vom gegnerischen Abwehrspieler direkt genommen und schlug unhaltbar in die rechte Ecke ein. Stellungsfehler in der Halle werden eben mitunter gnadenlos bestraft... Und so verlor man sehr unglücklich mit 1:2.
Das zweite Spiel gegen Dallgow 47 konnte ungefährdet, aber erst mit späten Toren in der 8. und 10. Minute durch Till und Cem, gewonnen werden.
Im dritten Spiel konnte trotz zahlreicher Torchanchen lediglich ein 1:0 Sieg erspielt werden. Bereits in der 2. Minute konnte Cem gegen Rot-Weiß Glienicke das entscheidende Tor erzielen.
Gegen die zweite Mannschaft der Potsdamer Kickers sorgte Till mit seinen Toren in der 3. und 6. Minute für einen erneut ungefährdeten 2:0 Sieg.
Im letzten Spiel des Turniers gegen ESV Lok Potsdam III erfolgte aufgrund der bereits sicheren Qualifizierung für die Endrunde eine geänderte Mannschaftsaufstellung. Doch obwohl auch in diesem Spiel die Blau-Gelben mehr Spielanteile hatten, konnte der Gegner in der 7. Minute durch einen Konter den Führungstreffer erzielen. Till konnte jedoch postwendend in der 8. Minute den 1:1 Endstand herstellen. Ein zwar unnötiges, aber verschmerzbares Unentschieden.
Mit 10 Punkten, 7:3 Toren und einem 3-Punkte-Vorsprung vor dem Drittplazierten, konnte die Zwischenrunde mit dem zweiten Tabellenplatz erfolgreich abgeschlossen werden.
Die Jungs haben sich damit für die Endrunde der besten acht Mannschaften am 12. Januar 2014 qualifiziert.

Turnierbericht Hallenbestenermittlung
- Vorrunde -

5 Spiele – 5 Siege
In der Vorrunde der Hallenbestenermittlung trafen die Blau-Gelben diesmal ausnahmslos auf Mannschaften aus der Kreisklasse.
Entsprechend hoch waren die Erwartungen an das Team.
Bereits im Eröffnungsspiel gegen RSV Eintracht III zeigten die Jungs mit ihrem 4:1 Sieg, dass sie gewillt waren, heute kein Spiel abzugeben.
Im zweiten Spiel gegen VFL Nauen war trotz drückender Überlegenheit mit einem 1:0 Erfolg lediglich die magere Torausbeute zu bemängeln.
Auch im dritten Spiel konnte trotz zahlreicher Torchanchen lediglich ein 2:0 gegen FV Turbine Potsdam 55 I erreicht werden.
Gegen SV 1948 Ferch gingen die Jungs vor dem Tor dann konzentrierter zu Werke und konnten das vierte Spiel mit 5:0 für sich entscheiden.
Im letzten Spiel des Turniers ging es dann gegen den Seeburger SV. Auch in diesem Spiel dominierten die Jungs den Gegner und gewannen mit 5:1. Mit 15 Punkten und 17:2 Toren konnte mit einem 6-Punkte-Vorsprung vor dem Zweitplazierten ein souveräner Turniersieg erzielt werden. In der folgenden Zwischenrunde werden wahrscheinlich schwerere Gegner auf die blau-gelben Jungs warten...

Spielbericht vom Punktspiel am 30.11.2013
gegen Potsdamer Kickers

 

Nach tollem Kampf trotzdem ohne Punkte
Heute erwarteten wir den Tabellenzweiten bereits zum Rückspiel in diesem Jahr.
Nachdem wir im Hinspiel trotz einer 2:0-Führung noch einen Punkt in Potsdam lassen mussten, sollten heute alle drei Punkte in Falkensee bleiben.
In den ersten Minuten war zu erkennen, dass die Potsdamer diesmal nicht so offensiv agieren wollten.
Obwohl bereits in der zweiten Spielminute die Gäste nur den Pfosten trafen, entwickelte sich das Spiel zu einer ausgeglichenen Partie. In einer offensiveren Phase der Potsdamer gelang Cem mit einem herrlichen Treffer in den Winkel in der 13. Minute die 1:0 Führung. Danach war es wieder eine Spiel auf Augenhöhe.
Nach der Halbzeitpause agierten die Gäste zwar weiterhin druckvoll, ohne jedoch die totale Offensive zu suchen. Dennoch gelang den Potsdamern mit einem Doppelschlag in der 28. und 30. Minute die 2:1 Führung. Erst danach taten sich wieder Räume für Blau-Gelb auf und damit auch wieder Torchancen.
Allerdings waren diese Möglichkeiten nicht zwingend und so blieb es bis zum Schlusspfiff bei diesem Ergebnis.
Angesichts der besseren spielerischen Anlage der Potsdamer geht diesmal der Sieg völlig in Ordnung.
Die blau-gelben Jungs haben aber heute erneut ihre kämpferische Seite gezeigt und zu keinem Zeitpunkt das Spiel aus der Hand gegeben.
Es war das erwartet hart umkämpfte Topspiel der Kreisliga an diesem Wochenende und die zahlreichen Zuschauer wurden mit einem spannenden und nervenaufreibenden Match für das frühe Aufstehen belohnt.

Spielbericht vom Punktspiel am 23.11.2013

 gegen Babelsberg 03


Knappe Niederlage

Heute wurden die Blau-Gelben für ihre Mühe nicht belohnt.
In einem ausgeglichenen und spannenden Spiel nutzen die Babelsberger konsequenter ihre Chancen.
Bereits in der 2. Minute gehen die Gäste 1:0 in Führung. Jedoch kann Pauli bereits zwei Minuten später den Ausgleich erzielen. In der 11. Spielminute dann wieder der Führungstreffer der Babelsberger. Kurz vor der Halbzeitpause kann der Babelsberger Torwart einen Fernschuss von Mika nur abklatschen lassen. Aber Pauli kommt leider zu spät, um den Ball über die Linie zu drücken.
So geht es mit einem 1:2 Rückstand in die Pause.
Nach Wiederanpfiff drängt Blau-Gelb auf den Ausgleich und hat diesen mehrmals auf den Füßen. Jedoch steht die Babelsberger Abwehr wie ein Bollwerk und leitet immer wieder gefährliche Konter ein.
Aber auch die blau-gelbe Abwehr ist in Hochform und verhindert immer wieder Torchancen des Gegners.
In der 26. Minute verhindert nur die Latte nach einem Torschuss von Louis den gerechten Ausgleich.
Aufgrund verletzungsbedingter Unterzahl gelingt Babelsberg dann 10 Sekunden vor Spielende der alles entscheidende Treffer zum 1:3 Endstand.

Spielbericht vom Pokalspiel am 17.11.2013

 gegen Lok Potsdam III


Mit deutlichem Sieg ins Achtelfinale

In der zweiten Kreispokalrunde hieß der Gegner diesmal Lok Potsdam III aus der Kreisklasse.
Nach den Erfahrungen des letzten Spieltages in der Kreisliga gegen RSV Eintracht 49 II, waren unsere Jungs vor zu viel Übermut mehr als gewarnt.
Entsprechend konzentriert agierten die Blau-Gelben von Beginn an und ließen dem Gegner im gesamten Spielverlauf nur wenige klare Tormöglichkeiten.
Heute war der Tag der Stürmer Cem und Pauli, die jeweils dreimal trafen. Die beiden anderen Treffer erzielten Mika und Louis. Einen großen Anteil an fast allen Treffern hatte wieder einmal Till.
Die aufgrund der Ausfälle von Jan und Fabi neu formierte Abwehr um Jamie mit Erik und Philipp konnte heute ebenso überzeugen und ließ nach einem Konter nur einen Gegentreffer zu.
Begünstigt durch die tapfere, offensive Spielweise von Lok Potsdam konnte nach einer 3:1-Führung zur Halbzeitpause nach weiteren 20 Spielminuten letztendlich ein 8:1 Sieg errungen werden.

Spielbericht vom Punktspiel am 10.11.2013
gegen RSV Eintracht 1949 II

Zäher Auswärtssieg der F Junioren
Heute waren nicht nur die Gegenspieler kleiner, sondern auch das Spielfeld und die Tore...
Entsprechend schwer taten sich die blau-gelben Jungs gegen einen tief stehenden Gegner, der die ohnehin engen Räume konsequent zustellte.
Trotz deutlicher Überlegenheit konnte in der ersten Halbzeit lediglich eine 2:0-Führung herausgespielt werden.
Auch in der zweiten Spielhälfte wurden zahlreiche Torchancen nicht genutzt und so konnte die verdiente Führung lediglich auf 3:0 ausgebaut werden. Da leider oft nur halbherzig in die Zweikämpfe gegangen wurde, überließ man den Gegner bei den Gegenstößen zu viel Raum und dies rächte sich in der 36. und 37. Minute. Durch die zwei Gegentreffer kurz vor Spielende machten die Jungs dieses Spiel völlig unnötig noch einmal hektisch.
Die zweite Mannschaft vom RSV zeigte großen Kampfgeist, steckte nie auf und war mit ihrem Konterspiel stets gefährlich.
Nach dem gesamten Spielverlauf sicher ein verdienter 3:2-Erfolg, der aber taktische Disziplin und konsequente Chancenauswertung von Blau-Gelb leider vermissen ließ.

Turnierbericht Tennis Borussia Berlin - Lila-Weißer-Wintercup 2013

Erst im Halbfinale gescheitert und

3. Platz belegt

In einem gut besetzten Hallenturnier konnten die blau-gelben F-Junioren einen erfolgreichen 3. Platz erspielen.
In der eigenen Gruppe A traf man auf SG Blankenburg, Spandauer Kickers und TeBe I, während in der Gruppe B die Potsdamer Kickers, VfB Hermsdorf, Hertha 03 und TeBe II vertreten waren.
Im ersten Gruppenspiel traf Cem bereits in der 3. Minute zum 1:0 Sieg gegen Blankenburg.
Im Spiel gegen den Gastgeber TeBe I dauerte es bis zur 8. Minute, ehe Louis den 1:0 Siegtreffer erzielen konnte.
Im letzten Spiel gegen die Spandauer Kickers wollte trotz zahlreicher Möglichkeiten der Ball nicht ins gegnerische Tor und so blieb es bei einem unglücklichen 0:0.
Im Halbfinale traf Blau-Gelb dann auf den späteren Turniersieger. In einem von beiden Mannschaften offensiv geführtem Spiel lag das glückliche Ende mit dem Tor zum 0:1 zwei Minuten vor Spielschluss bei den Hermsdorfern.
Im Spiel um Platz 3 mussten die Jungs dann erneut gegen Blankenburg antreten und siegten hier erneut ungefährdet 4:1 durch Tore von Cem, Erik und 2x Louis.

Spielbericht vom Punktspiel am 02.11.2013
gegen FSV Babelberg 74

Hoher Sieg gegen bisher ungeschlagenen Tabellenführer
Im Spitzenspiel des 8. Spieltages der Kreisliga wussten die blau-gelben Jungs aus Falkensee, worauf es bei einem solchen Spiel angekommt.
In der ersten Halbzeit gingen die Babelsberger in einem von Beginn an von beiden Teams offen geführten Spiel bereits in der 3. Minute in Führung. Cem konnte in der 5. Minute nur durch ein Foulspiel im Strafraum gestoppt werden und Mika verwandelte den Strafstoß sicher und Kraftvoll zum Ausgleich. In der 16. Minute konnte nach minutenlangen druckvollem Spiel Cem den 2:1 Frührungstreffer erzielen.
So ging es dann auch in die Pause.
Nach Wiederanpfiff gelang Babelsberg in der 24. Minute durch einen Konter der Ausgleich. Doch nur vier Minuten später traf Pauli mit einem Flachschuß aus dem Mittelfeld erneut zu Führung für Blau-Gelb.
Trotz einiger Versuche der Babelsberger, konnte die Führung auch dank des Bestens aufgelegten Jamie im Tor die Führung gehalten werden.
Das 4:2 durch Mika in der 32. Minute war eine folgerichtige Konsequenz des weiterhin offensiv geführten Spiels von Blau-Gelb. Wobei der Babelsberger Torwart zuvor einige gute Möglichkeiten zunichte machte.
Den Schlusspunkt in der 39. Minute setzte Louis mit einer sehenswerten Direktabnahme einer Flanke im Strafraum und schoss unhaltbar in den Winkel zum 5:2 Endstand.

Spielbericht vom Testspiel am 23.10.2013

gegen Tennis Borussia Berlin


Deutlicher Sieg gegen spielstarke Berliner

Zu einem Leistungsvergleich luden die 1. F-Junioren die U9 aus dem Nachwuchsleistungszentrum von Tennis Borussia Berlin nach Falkensee ein.

Von Beginn an agierten die Blau-Gelben konzentriert und setzten in einem von beiden Teams offensiv geführten Spiel in der ersten Spielhälfte die deutlicheren Akzente und spielten bis zur Halbzeit eine 5:1 Führung heraus.
In der zweiten Spielhälfte konnten die spielerisch überzeugenden Berliner zunächst das zwischenzeitliche 7:1 für Blau-Gelb nicht verhindern. Im weiteren Spielverlauf verkürzte Tennis Borussia zwar noch zum 7:4 Enstand, ohne jedoch ernsthaft den Sieg von Blau-Gelb Falkensee zu gefährden.
Eine couragierte Mannschaftsleistung und eine effiziente Chancenauswertung waren der Garant für diesen Erfolg. 

Spielbericht vom Punktspiel  am 31.08.2013

gegen  SV Dallgow 47 I

 

Ungefährdeter Auftaktsieg in Dallgow

 

Nachdem die ersten beiden Spiele auf Wunsch der gegnerischen Mannschaften verschoben wurden, konnten die Jungs nun endlich ihr erstes Saisonspiel bestreiten.

Entsprechend motiviert setzen sie Dallgow 47 von der ersten Minute an unter Druck. Leider agierten die Blau-Gelben dabei zunächst völlig übermotivert und vernachlässigten ihre Grundordnung. So konnte Dallgow in der 12. Minute durch einen Konter das überraschende 0:1 erzielen.
Doch dieser Gegentreffer währte nicht lange und bereits zwei Minuten später glich Cem zum 1:1 aus.
Drei Minuten vor der Halbzeitpause konnte Fabi den verdienten 2:1 Führungstreffer erzielen. Direkt nach dem Wiederanpfiff konnte Cem das überfällige 3:1 und nur eine Minute später auch das 4:1 erzielen.
Den weiteren Spielverlauf bestimmte weiterhin Blau-Gelb und diesmal wesentlich konzentrierter als noch in der ersten Hälfte. In der 28. Minute erhöhte Mika auf 5:1 und wieder nur eine Minute später Louis auf 6:1. Bedingt durch die drückende Überlegenheit und offensive Spielweise von Blau-Gelb konnte Dallgow in der 33. und 36. Minute durch Konter auf 6:3 verkürzen, ohne jedoch diesen klaren und verdienten Sieg ernsthaft zu gefährden.

Hier finden Sie uns:

SV Blau-Gelb Falkensee e. V.

Straße der Einheit 31 
14612 Falkensee

Kontakt

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle nach Vereinbarung:

 

Telefon:

+49 3322 4299140

 

Fax: 

+49 3322 4299142

 

oder per Email:

 

geschaeftsstelle(at)

blaugelbfalkensee.de

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Falkensee - die Wohn- und Freizeitstadt im Westen von Berlin

Fair Play „Verlangt ist nicht nur die formelle Beachtung von Regeln. Nie werden geschriebene Regeln die menschliche Haltung des 'Fair Play' ersetzen können. Der Sportler, der das Fair Play beachtet, handelt nicht nach dem Buchstaben, er handelt nach dem Geist der Regeln“. 

Richard von Weizsäcker, Bundespräsident a. D.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2013 SV Blau-Gelb Falkensee e.V.