Spielberichte Saison 2013/2014

Weiterhin verlustpunktfreie Rückrunde

 
SG Falkensee/Perwenitz – FK Hansa Wittstock 7:0 (4:0) 


Bei der in Falkensee ausgetragenen Partie zwischen der SG Falkensee/Perwenitz und dem FK Hansa Wittstock  setzten sich die B-Junioren der SG Falkensee/Perwenitz deutlich mit 7:0 durch und blieben so im fünften Spiel in folgende Verlustpunktfrei. Die Tore für die SG erzielten Steven Schossnick (8.,25.,49.), Kapitän Karl John (6.), Tom Sommerfeldt (30.) und Sasha Sell (67.).
In der 6. Minute patzte der sonst stark haltende Keeper der Gäste in dem er einen Abschlag direkt vor die Füße von Karl John spielte, der aus gut 30m den Ball direkt ins Tor der Wittstocker versenkte. Kaum davon erholt nutzte Steven Schossnick die Unkonzentriertheit der Gäste und netzte 2 Minuten später zum 2:0 ein. Danach war die Partie entschieden, jedoch vereitelte der Gästekeeper weitere Großchancen ehe in der 25. Minute wiederum Steven Schossnick zum Doppelpack traf. In der 30.Minute traf dann auch der zweite Stürmer der SG, Tom Sommerfeldt zum 4:0 Pausenstand.
Nach der Pause setzte sich das Spiel auf ein Tor fort. Um allen Spielern Spielpraxis zu gewähren wechselte Trainer Knut Leitert zur Halbzeit gleich drei neue Spieler ein. In der 45. Minute setzte sich Daniel Steinicke sehenswert auf der linken durch und schloß dann sein Solo durch einen platzierten Schuß in die rechte Ecke ab und erhöhte so auf 5:0. Steven Schossnick nutzte einen Abpraller in der 49. Minute zum 6:0. Durch wunderschöne Kombinationen und gutes Direktspiel kam der Gastgeber zu weiteren klaren Torchancen, die allesamt nicht genutzt worden sind. Das 7:0 war dann auch ein Tor, das aus dem Gewühl entstand, bei dem Sasha Sell den Ball über die Linie drückte.
Lobenswerte Erwähnung muß die äußerst faire Atmosphäre auf dem Platz und um den Platz finden. So muß Fußball sein, obwohl der agierende Schiedsrichter nicht immer die richtige Entscheidung traf, gab es trotzdem kein böses Wort oder Schmährufe.
Bester Spieler: Karl John, Richard Zeidler

Klassenerhalt (Landesklasse) so gut wie sicher


Auch im 4. Spiel der Rückrunde blieben die B-Junioren der SG Falkensee/Perwenitz mit einem 4:0 am Samstag verlustpunktfrei und haben mit 25 Punkten auch mit dem Abstieg wohl nichts mehr zu tun.

Die Heimmannschaft vom SC Oberhavel Velten war eigentlich gewarnt, konnten Sie doch im Hinspiel nur knapp und äußerst glücklich mit 4:3 gewinnen. Und so begannen sie auch.

Nach 20 Minuten standen 2 Pfostenschüsse und 3 weitere Großchancen für den Gastgeber zu Buche, jedoch kein Treffer. Das machten die Gäste cleverer. Innerhalb von 3 Minuten machten Sie aus 2 hervorragenden Spielzügen 2 sehenswerte Treffer und gingen mit 2:0 in Führung. (23. D.Steinicke, 26. K.John) Das tat den Bemühungen der Veltener jedoch keinen Abbruch. Sie rannten weiter auf das Tor des wieder überragend haltenen Lucas Heiden.

Nach dem Seitenwechsel wurde der Spielverlauf dann dem Spielstand angeglichen. Die Gäste kamen richtig gut ins Spiel. Landete in der 43. Minute ein Freistoß für die Gäste noch an der Latte, versenkte Steven Schossnick in der 46. Minute aus gut 25m einen Freistoß direkt zum 3:0. In der 68. Minute schoss Steven Schossnick mit seinem 19. Treffer ( Platz 2 in der Torjägerliste) die Spielgemeinschaft zum verdienten 4:0 Endstand und weiterhin auf Platz 4.

SG Falkensee / Perwenitz vs. RSV Eintracht 1949 II 5:0


Serie ausgebaut


Im 3. Spiel der Rückrunde konnten die B-Junioren der SG Falkensee / Perwenitz Ihren dritten Sieg einfahren. War es im Hinspiel noch ein knapper Sieg (2:1) wurden die Gäste aus Teltow nun mit 5:0 (2:0) nachhause geschickt. Bei der äußerst fairen Partie, die von einem sehr sicheren Referee souverän geführt wurde, brachte vor allem das frühe Tor durch Adrian Berckner (11.) den RSV Eintracht Teltow aus dem taktischen Konzept. Das 2:0 durch Daniel Steinicke (22.) war dann die verdiente Pausenführung. Nach dem Wechsel kamen die Gäste zu einigen sehenswerten Torchancen, die aber allesamt durch den mit Bestnoten bedachten Torwart Lucas Heiden vereitelt wurden. In dieser Druckphase machte der kurz zuvor eingewechselte Max Schütte das 3:0 (49.). Das darauf folgende „Alles oder nichts" des RSV beantwortete die Spielgemeinschaft mit dem 4:0 (65. Doppelpack Max Schütte) und dem 5:0 (71. Steven Schossnick). Die 3 Punkte bedeuteten an diesem Spieltag erstmals Platz 4 in der Tabelle und dem Saisonziel Klassenerhalt wieder ein Stück näher zu sein.

Optik Rathenow vs. SG Falkensee/Perwenitz 2:3


In Ihrem 2. Spiel der Rückrunde konnten unsere B-Junioren ihren zweiten Sieg erringen. Und das mit einem dicken Ausrufezeichen. Wurden doch die 3 Punkte beim Spitzenreiter FSV Optik Rathenow eingefahren. Gab es im Hinspiel einen knappen Erfolg für die Rathenower, setzten sich diesmal verdient unsere Jungs durch.
Bei einem "vom Winde verwehten" Spiel, waren die Gäste einfach cleverer und führten nach 20 Minuten verdient mit 2:0. Bereits in der 5. Minute legte "Richie" Zeidler mit der Hacke gekonnt den Ball zum 1:0 ins Tor. Das 2:0 durch Steven Schossnick war ebenfalls eines für die Trickkiste. Nach einem weiten Ball überlupfte er den herauslaufenden Torwart und baute die Führung der SG Falkensee/Perwenitz aus. Die Heimelf konnte durch einen fragwürdigen Freistoß noch kurz vor der Pause auf 1:2 verkürzen. Nach der Halbzeit setzte sich leider das von vielen Fouls geprägte Spiel seitens der Rathenower fort. Einen gegeben Freistoß noch in der Spielhälfte der SG Falkensee/Perwenitz verlängerte Kapitän Karl John zu Steven Schossnick der aus 10m aus halb linker Position den Ball ins gegnerische Tor zum 3:1 unterbringen konnte. Leider verloren die Gäste danach den Spielfaden, so dass die Rahthenower noch einmal ins Spiel kamen. Eine Unachtsamkeit der Abwehr konnten sie dann 7 Minuten vor Spielende zum 2:3 Anschlußtreffer nutzen. Den verzweilfelten Ansturm konnten die Gäste nur noch sporadisch Entlastungsangriffe entgegensetzen. Nach 4 Minuten Nachspielzeit feierten die Jungs aus Perwenitz und Falkensee Ihre gewonnen 3 Punkte und setzten sich im Mittelfeld der Tabelle fest.

Hier finden Sie uns:

SV Blau-Gelb Falkensee e. V.

Straße der Einheit 31 
14612 Falkensee

Kontakt

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle nach Vereinbarung:

 

Telefon:

+49 3322 4299140

 

Fax: 

+49 3322 4299142

 

oder per Email:

 

geschaeftsstelle(at)

blaugelbfalkensee.de

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Falkensee - die Wohn- und Freizeitstadt im Westen von Berlin

Fair Play „Verlangt ist nicht nur die formelle Beachtung von Regeln. Nie werden geschriebene Regeln die menschliche Haltung des 'Fair Play' ersetzen können. Der Sportler, der das Fair Play beachtet, handelt nicht nach dem Buchstaben, er handelt nach dem Geist der Regeln“. 

Richard von Weizsäcker, Bundespräsident a. D.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2013 SV Blau-Gelb Falkensee e.V.