Spielbericht vom Punktspiel  am 08.06.2013

gegen  SV Falkensee-Finkenkrug

 

Kantersieg im Derby

Im Saisonfinale auf  heimischen Platz empfing man diesmal zum Lokalderby die Mannschaft von Falkensee-Finkenkrug.

Wie bereits in den Spielen zuvor, übernahm Blau-Gelb auch diesmal sofort das Zepter und ging bereits in der 2. Minute durch Mika 1:0 in Führung. Keine Minute später erhöhte Cem auf 2:0. Die Jungs beherrschten das Spiel weiterhin zu jeder Zeit und so konnte bis zur Halbzeitpause durch Tore von Mika, 2x Cem und Louis die Führung auf 6:0 ausgebaut werden.

Nach Wiederanpfiff sollte eine Verwirrung im Strafraum von Blau-Gelb zu dem einzigen Treffer von Falkensee-Finkenkrug führen. Nach einem Ausball blieb der Pfiff des Schiedsrichters aus  und nach der Aufforderung weiter zu spielen, reagierte der Gegner am schnellsten und schob den Ball unbedrängt über die Linie.

Doch bereits zwei Minuten nach dem Anschlusstreffer und der aufkeimenden Hoffnung des Gegners auf Schadensbegrenzung, stellte Mika den alten Torabstand wieder her. Mit dem 8:1 in der  31. Minute durch Cem und dem 9:1 Endstand in der 38. Minute durch Till konnten die Jungs einen würdigen Saisonabschluss feiern.

Spielbericht vom Punktspiel  am 01.06.2013

gegen  SV Dallgow 47

 

Einseitiges Spiel gegen Ortsnachbarn

 

Obwohl die Jungs diesmal gegen eine komplette 2004er-Mannschaft und ohne Auswechselspieler antreten mussten, blieb der offensive Gegner aus. Von Beginn an waren die Blau-Gelben Jungs gewillt, dieses Spiel für sich zu entscheiden.

Angriff auf Angriff folgte gegen einen tief stehenden Gegner, der die Räume in der eigenen Häfte konsequent zustellte. In der 8. Minute verzog Cem freistehend nach sehenswerten Doppelpaß mit Louis leider knapp rechts am Tor vorbei. Trotz zahlreicher Bemühungen wollte der Führungstreffer nicht gelingen und so ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Nach Wiederanpfiff dauerte es keine 60 Sekunden und Cem konnte das überfällige 1:0 erzielen. Nach weiterem Powerplay hat Lenny in der 31. Minute die Chance die Führung auszubauen, scheitert jedoch am linken Torpfosten. Doch nur drei Minuten später gelingt ihn von rechts aussen ein spektakuläres Tor über den Torwart hinüber in die lange Ecke. Zwei Minuten vor Schluß knallt Mika drei Meter vor dem freien Tor den Ball übermotiviert an die Latte und so bleibt es schließlich bei einem mageren aber dennoch völlig verdienten Sieg.

Spielbericht vom Punktspiel  am 25.05.2013

gegen  Lok Elstal

 

Klasse Spiel  gegen Tabellenzweiten

 

Einen offenen Schlagabtausch gegen die Gäste aus Elstal lieferten sich die Jungs in diesem Spiel.
Blau-Gelb begann sehr druckvoll und überließ dem Gegner kaum Entfaltungsmöglichkeiten. Nachdem Cem in der 6. Minute mit einem Lattentreffer noch scheiterte, konnte er nur zwei Minuten später das verdiente 1:0 erzielen. In der 14. Minute setzte Till nach einem sehenswerten Torschuss aus der Distanz den Ball leider nur gegen den Pfosten. Im Gegenzug traf auch Elstal nur den Pfosten, ehe in der 16. Minute dann doch das 1:1 folgte. Zuvor hatte Leandro mit außergewöhnlichen Paraden sowie Fabi und Lenny einige Tormöglichkeiten zunichte gemacht. Ein Resultat zur Pause, dass dem Spielverlauf durchaus gerecht wurde.

Nach der Pause erhöhte Elstal nochmals den Druck, ohne mehr jedoch entscheidend vor das Tor von Blau-Gelb zu kommen. Diesmal agierten Fabi und Mika in der Abwehr hervorragend. Durch überzeugende Leistungen von Erik, Till und Lenny konnte in der zweiten Spielhälfte das Mittelfeld schnell überbrückt  und Cem sowie Louis dadurch immer wieder temporeich in Szene gesetzt werden. So war das in der 28. Minute erzielte Siegtor durch Till eine logische Konsequenz der großartigen Mannschaftsleistung!

Spielbericht vom Punktspiel  am 11.05.2013

gegen  Seeburger SV

 

Überzeugende Leistung

 

Eine geschlossene Mannschaftsleistung war der Garant für einen ungefährdeten Auswärtssieg in Seeburg.

Diesmal waren die Jungs von der ersten Spielminute an sehr konzentriert und zwangen die tapfer kämpfenden Seeburger weit in ihre Hälfte. Doch erst in der 9. Minute konnte Cem den Führungstreffer erzielen. Nach weiterem druckvollen Spiel gelang mit sehenswerten Treffern innerhalb von drei Minuten durch Till zum 2:0 und 3:0 sowie erneut Cem zum 4:0 eine klare Führung zur Halbzeitpause.

In der zweiten Spielhälfte konnte Seeburg in der 25. Minute auf 4:1 verkürzen. Doch dieser „Schönheitsfehler“ motivierte die Blau-Gelben Jungs erneut zum Tore schießen. Nur drei Minuten später konnte Cem wieder den vier Tore Abstand herstellen. In der 32. Minute erhöhte Louis auf 6:1.
Das 7:1 erzielte  Fabi mit einem herrlichen Freistoßtor, ehe Cem in der 38. Minute den 8:1 Endstand herstellte.
Doch nicht nur die Torschützen, sondern auch Jamie, Lenny, Jan und Erik trugen mit ihren sehr guten Leistungen zu diesem – auch in dieser Höhe – verdienten Sieg bei.

Spielbericht vom Punktspiel  am 08.05.2013

gegen  Potsdamer Kickers

 

Spiel auf Augenhöhe

 

Gegen den favorisierten Gegner aus Potsdam konnten die Blau-Gelben Jungs mit einer starken Leistung trotz Niederlage überzeugen.

Bei sommerlichen Temperaturen und ohne Auswechselspieler begannen die Jungs die ersten 10 Minuten leider nicht immer taktisch diszipliniert und so konnten die Potsdamer ihr druckvolles Spiel aufziehen und bereits in der 3. und 7. Minute Tore aus dem allgemeinen Strafraumgewusel erzielen. Auch das 3:0 noch kurz vor der Halbzeitpause ging ein individueller Fehler bei einem Einwurf voran.

Nach der Pause wurde das Team offensiver aufgestellt. Trotz dem Manko, dass die Jungs im Gegensatz zu den Potsdamern das komplette Spiel ohne Auswechselung durchstehen mussten, konnte nun ein ausgeglichenes Spiel erreicht werden. Die Potsdamer konnten nun nur noch durch Konter gefährlich vor das Blau-Gelbe Tor gelangen, doch sämtliche Chancen wurden entweder durch die gut stehende Abwehr oder durch den bestens aufgelegten Leandro im Tor vereitelt.

Trotz mehrerer guter Möglichkeiten im weiteren Spielverlauf und einem Pfostenschuss von Mika zwei Minuten vor Schluss, wollte der verdiente Anschlusstreffer nicht fallen.
Dennoch können sich die Jungs nach diesem Spieltag über den 3. Platz der Rückrundentabelle freuen.

Spielbericht vom Punktspiel  am 30.04.2013

gegen  Schönwalder SV

 

Merkwürdige Schiedsrichterentscheidungen kosten Punkte

 

Leider hat dieses Spiel der heimische Schiedsrichterersatz mit seinen Entscheidungen spielentscheidend beeinflusst!


Zum Spielverlauf: Von Beginn an übte Blau-Gelb auf den Gegner Druck aus und drängte diesen in der ersten Spielhälfte tief in die eigene Hälfte. Durch die sehr defensiv agierenden Schönwalder war kaum Platz im Strafraum, um durch Spielkombinationen entscheidend vor das Tor zu kommen. Mehrere Möglichkeiten vereitelte wieder der gut aufgelegte Schönwalder Torwart.

In der 18. Minute passte Erik aus dem Mittelfeld wunderbar auf Pauli, der mit unbändigem Zug zum Tor das 1:0 einnetzen konnte. Bis zur Pause konnte der Gegner nur gelegentlich die eigene Spielhälfte verlassen, ohne nennenswerte Aktionen vor dem Blau-Gelben Tor zu erreichen.

Nach der Pause das gleiche Spiel wie in Hälfte eins. Nur das der Schiedsrichterersatz offensichtlich nach der  1:7-Niederlage aus dem Hinspiel diesmal eine deutliche Niederlage seines Teams mit allen Mitteln verhindern wollte. Denn nun wurde jedes vermeintliche Handspiel von Blau-Gelb abgepfiffen, während Bälle die noch im Spielfeld waren als Ausball gewertet und jedes Foulspiel von Schönwalde ebenso konsequent ignoriert wurden.

 

Trotzdem gelang Till in der 23. Spielminute das 2:0. In der 29. Minute verhinderte nur der Pfosten ein weiteres Tor durch Louis. Nur zwei Minuten später scheitert Mika freistehend vor dem Tor mit einem „Knieschuss“ mitten auf den Torwart. Dann folgte, was durch die Entscheidungen auf dem Platz kommen musste:  In der 26. Minute kamen die Schönwalder in den Blau-Gelben Strafraum und konnten durch eine Einzelaktion den 1:2 Anschlusstreffer erzielen.

 

Vier Minuten vor Spielende dann die merkwürdigste Entscheidung: Angebliches Handspiel im Strafraum von Louis, nachdem dieser angeschossen wird und den Ball mit dem Oberkörper blockt und der Ball an den Ellenbogen springt.  Strafstoß!!!

 

Trotz Intervention, Appell an den Sportsgeist und Hinweis, in welcher Jugend man spielt, blieb es bei dieser falschen Entscheidung und so konnte Schönwalde das völlig unverdiente 2:2 erzielen.

 

Leider hat es das Team versäumt, frühzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen.

 

Das da einiges nicht mit rechten Dingen zugegangen ist,  beweist auch das von Schönwalder Seite kein Mannschaftsgruß erfolgte und das Blau-Gelbe Team alleine am Mittelkreis ihren Sportgruß schmettern musste!!

Spielbericht vom Punktspiel  am 24.04.2013

Blau-Gelb Falkensee II vs. III

 

Ungefährdeter Sieg

 

Im Nachholspiel gegen die eigene 3. F-Mannschaft gelang Louis bereits in der 1. Spielminute der Führungstreffer. Mit einem Doppelpack von Mika in der 9. und 14. Minute konnte das Team bis zur Pause bereits für klare Verhältnisse sorgen.

Nach Wiederanpfiff gelang Pauli in der 23. Minute das 4:0. Ein von Mika direkt auf das Tor geschossener Freistoß wurde von einem Spieler abgefälscht und führte zum 5:0. Auch das 6:0 war ein Eigentor, nachdem Louis flach ins lange Eck schoss und ein Abwehrspieler den Ball über die eigene Torlinie grätschte.

Bei einem der wenigen schnellen Gegenangriffe führte eine fehlende Abstimmung zwischen Jan und Lenny zu dem 6:1 Anschlusstreffer durch Cem. Doch Till konnte bereits drei Minuten später in der 37. Minute den 7:1-Endstand herstellen.

Mit dem vierten Sieg in Folge in der Rückrunde, kann sich das Team zumindest bis zum nächsten Spieltag über den zweiten Tabellenplatz in der Rückrundentabelle freuen…

Spielbericht vom Punktspiel  am 20.04.2013

gegen  Werderaner FC Viktoria

 

Torreiches Spiel in Werder


Gegen den Tabellenletzten  erzielte Mika bereits in der 1. Spielminute die 1:0-Führung. Wer allerdings dachte, das muntere Tore schießen findet seine Fortsetzung, wurde eines Besseren belehrt.

Die Werderaner verteidigten mit vollem Einsatz ihr Tor und ließen lediglich Schüsse aus der Distanz zu. Allerdings waren die Blau-Gelben in ihren Aktionen erneut nicht druckvoll genug. Weder spielerisch noch vom Einsatzwillen her, vermochten die Jungs nicht alles aus sich heraus zu holen. Erst in der 13. Spielminute konnte Till auf 2:0 erhöhen.

In der Halbzeitpause musste das Trainerteam sehr deutliche Worte an die Mannschaft richten, um die unkonzentrierte und teils überhebliche Spielweise in der folgenden zweiten Halbzeit zu unterbinden.

Die Pausenansprache verfehlte ihre Wirkung nicht und so erzielte Pauli in der 22. Minute das 3:0.
Nur eine Minute später erhöhte Till mit seinem zweiten Treffer auf 4:0. In der 26. Minute folgte ein Doppelschlag von Louis und Till zum 6:0. Damit schien der Torhunger der Jungs gestillt. Denn es folgten acht torlose Minuten, in denen der Schlendrian wieder Einzug hielt.
Doch Louis stand in der 34. Minute goldrichtig und köpfte über den Torwart zum 7:0 ein. Nur eine Minute später war es erneut Louis, der auf 8:0 erhöhte. In der 36. Minute konnte sich Pauli mit seinem zweiten Treffer in die Torschützenliste eintragen, ehe Till mit seinem vierten Treffer in der Schlussminute den 10:0 Endstand herstellte.

Ein Kompliment gebührt der gastgebenden Mannschaft, die sich  mit gemischten (auch jüngeren) Jahrgängen jede Woche den Aufgaben im Spielbetrieb stellt und auch bei hohem Rückstand nicht aufsteckt und zudem sehr fair auf und am Spielfeldrand agiert.

Spielbericht vom Punktspiel  am 13.04.2013

gegen  Schönwalder SV

Gelungener Auftakt zur Rückrunde

Im Spiel gegen den Ortsnachbarn aus Schönwalde waren die Jungs von Blau-Gelb in der ersten Spielhälfte bemüht, den Gegner von Beginn an unter Druck zu setzen. Dies gelang phasenweise recht gut, doch parierte der bestens aufgelegte Torhüter von Schönwalde die meisten Torschüsse. In der 9. Spielminute konnte Till einen zu kurz abgewehrten Eckball mit einem Distanzschuss zur 1:0 – Führung nutzen. In der Folge wurde es jedoch versäumt, die Führung auszubauen.

Gleich nach Wiederanpfiff konnte Louis das überfällige 2:0 erzielen. Nun war der Knoten geplatzt und die Blau-Gelben ließen dem Gegner kaum noch Entfaltungsmöglichkeiten. In der 27. Minute erzielte Mika mit einem sehenswerten Fernschuss das 3:0. Nur drei Minuten später krönte Erik seine gute Leistung mit dem Treffer zum 4:0. Im Zwei-Minuten-Takt erfolgten dann die weiteren Treffer von Mika, Pauli und Louis zum 7:0 Endstand. Die wenigen Gegenangriffe konnten allesamt durch Lenny, Fabi und Jan entschärft werden, sodass im Tor weder Leandro in der ersten Halbzeit, noch Jamie in der zweiten Spielhälfte ins Spielgeschehen eingreifen mussten.

Spielbericht vom Nulldreicup  am 10.04.2013

gegen  FC Internationale

 

 

Kleine Jungs im großen Stadion

 

Im Rahmen des von Babelsberg 03 organisierten „Nulldrei-Cup“ traten die 2. F-Junioren gegen die 1. F vom FC Internationale aus Berlin an.

Nach einem 0:2 zur Halbzeit durch zwei sehr sehenswerte Tore des Gegners  konnten im weiteren Spielverlauf trotz aller Bemühungen der Falkenseer keine zwingenden Torchancen erarbeitet werden.

Der Alters- und Größenunterschied machte sich im Verlauf der Partie deutlich bemerkbar.

 

Auch aufgrund des witterungsbedingten Trainingsrückstandes und der fehlenden Spielpraxis in den vergangenen Wochen, war eine „Pokalüberraschung“  gegen den älteren Jahrgang aus Berlin nicht möglich.

 

Dennoch war es für alle Beteiligten ein tolles Erlebnis, im Stadion des Drittligisten auflaufen und spielen zu können.


Thomas Winzer


Best-of-2005-Turnier

in Falkensee

 

 

Blau-Gelb Falkensee bietet Berliner Vereinen die Stirn.

 

Beim Hallenturnier der U8 vom SV Blau-Gelb Falkensee e.V. am 27.01.2013 hat der Gastgeber den Berliner Top-Teams die Stirn geboten.

Einen achtbaren vierten Platz belegten die Jungs von Blau-Gelb Falkensee beim 1. Best-of-2005-Turnier
in Falkensee. Nach der 1:3-Auftaktniederlage gegen Hertha BSC folgte ein 1:0 Sieg gegen Babelsberg 74.
Im dritten Spiel musste man sich nach einem starken Beginn am Ende mit einem 0:2 gegen die Reinickendorfer Füchse geschlagen geben. Nach einem dominanten 1:0 Sieg gegen Hertha 03 Zehlendorf
folgte ein unglückliches 0:1 gegen Tennis Borussia.

 

Trainer Thomas Winzer: „Es war ein Turnier auf erwartet hohem Niveau. Allen Mannschaften hat man den unbedingten Siegeswillen angemerkt. Das Vertrauen in meine Jungs war berechtigt. Sie haben einen offensiven Fußball zelebriert, der den Berliner Teams sehr zusetzte.“

U8 von Blau-Gelb Falkensee und Hertha BSC

Best-of-2005-Turnier in Falkensee

 

Falkenseer Fußballturnier mit Berliner Top-Teams

 

Zu einem Turnier der Extraklasse lädt die U8 vom SV Blau-Gelb Falkensee e.V. am 27.01.2013 in die Sporthalle an der Ruppiner Straße nach Falkensee. Neben den Brandenburger Vertretern von Babelsberg 74 und Gastgeber Blau-Gelb Falkensee haben vier weitere Top-Teams aus der Hauptstadt ihre Teilnahme bestätigt. Klangvolle Namen wie Hertha BSC, Tennis Borussia, Reinickendorfer Füchse und Hertha 03 Zehlendorf versprechen ein Turnierverlauf auf hohem Niveau. „Wir scheuen uns nicht, uns mit den Besten im sportlichen Wettkampf zu messen. Dies fordert und fördert unser junges Team. Es steckt eine Menge Potenzial in diesem Jahrgang. Das Trainergespann vertraut den hochmotivierten Jungs“ so Trainer Thomas Winzer. In Vorbereitung auf dieses Spektakel, veranstalten beide Mannschaften der F-Jugend eine Woche vorher ein zusätzliches Hallenturnier in Falkensee.

Blau-Gelb Falkensee – Platz 3 und Zwischenrunde verpasst

 

Beim Vorrundenturnier des Fußballkreises Havelland-Mitte in Potsdam konnte die erste Mannschaft des Jahrgangs 2005 Akzente setzen und verpasste nur knapp die Zwischenrunde. Im ersten Spiel gegen Grün-Weiß Golm lag Blau-Gelb Falkensee nach drei Spielminuten mit 0:1 zurück, doch schon zwei Minuten später fiel auch für sie das erste Tor. Bis zum Schlusspfiff konnten die Falkenseer ihren kleinen Vorsprung auf ein verdientes 2:1 ausbauen.

 

Gegen SG Bornim reichten mehrere gute Torchancen nicht aus, um den späteren Zweitplatzierten zu bezwingen. Unglücklich und auch völlig unnötig kassierte Blau-Gelb Falkensee drei Minuten vor Ende das 0:1 Endergebnis.

Ein „Blackout“ von 60 Sekunden im Spiel gegen Babelsberg 03 reichte aus, um die Zwischenrunde zu verspielen. Die Kicker von Blau-Gelb lieferten sich gegen den Kreisligisten ein tollen Spiel, gingen sogar in der ersten Minute durch ein schön erkämpftes Tor von Milo mit 1:0 in Führung. Trotz weiterer Chancen hatten sie versäumt, die Führung auszubauen. Nachdem die Babelsberger zu Beginn der letzten Spielminute den Ausgleich markierten, war plötzlich totale Verunsicherung bei Blau-Gelb Falkensee. So konnte Babelsberg in den letzten 60 Sekunden der Partie die Treffer zum 1:3 Endergebnis erzielen. Ein Ergebnis, dass den Spielverlauf gegen den späteren Turniersieger auf den Kopf stellte.

Das letzte Spiel gegen den Teltower FV sollte einen versöhnlichen Abschluss bringen. In der 4. Minute konnte sich Pauli mit einem sehenswerten Dribbling durchsetzen und mit dem Außenrist am Torhüter vorbei einnetzen. Eine kurze Aufmerksamkeit reichte, dass der freistehende Teltower Stürmer den Ausgleich zum 1:1 schoss. Doch die passende Antwort gab Blau-Gelb in der 7. Spielminute. Louis spitzelte den Ball durch die Beine des herausstürmenden Teltower Torhüters. Nur eine Minute später konnte Till durch eine Direktabnahme eines Abwurfs vom Teltower Torhüter den Ball unter der Latte zum 3:1 Endstand platzieren.

Am Ende erreichte Blau-Gelb Falkensee trotz guter Leistung nur Platz 3 und verpassten damit den Einzug in die Zwischenrunde.

 

Von: Thomas Winzer

siehe ARTIKEL VOM 15. DEZEMBER 2012

Hier finden Sie uns:

SV Blau-Gelb Falkensee e. V.

Straße der Einheit 31 
14612 Falkensee

Kontakt

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle nach Vereinbarung:

 

Telefon:

+49 3322 4299140

 

Fax: 

+49 3322 4299142

 

oder per Email:

 

geschaeftsstelle(at)

blaugelbfalkensee.de

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Falkensee - die Wohn- und Freizeitstadt im Westen von Berlin

Fair Play „Verlangt ist nicht nur die formelle Beachtung von Regeln. Nie werden geschriebene Regeln die menschliche Haltung des 'Fair Play' ersetzen können. Der Sportler, der das Fair Play beachtet, handelt nicht nach dem Buchstaben, er handelt nach dem Geist der Regeln“. 

Richard von Weizsäcker, Bundespräsident a. D.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2013 SV Blau-Gelb Falkensee e.V.