Spielberichte Saison 2016/2017

"Falkenseer gewinnen Derby in Brieselang durch ein Elfmetertor

Grün-Weiss Brieselang II – Blau-Gelb Falkensee 0:1 (0:0). Tore: 0:1 Viehbak (78., Foulstrafstoß). Zuschauer: 50. Es war ein ausgeglichenes Derby. „Über die gesamte Spielzeit gesehen waren wie die etwas bessere Mannschaft und haben deshalb meiner Meinung verdient gewonnen“, sagte Blau-Gelb-Trainer Stefan Küchler. Das einzige Tor fiel durch einen verwandelten Foulstrafstoß des eingewechselten Mirco Viehbak. Der Elfmeter resultierte aus einem völlig unnötigen Bodycheck von Brieselangs Torwart René Geßler an Benjamin Baur im Strafraum, obwohl der Ball fast schon im Aus war. Kurz vorher hatte Viehbak mit einem Freistoß den Pfosten getroffen. „Wir haben es mit einer sehr guten Leistung in der Abwehr geschafft, die Brieselanger von unserem Tor fern zu halten“, meinte Küchler." Auszug vom Sportbuzzerartikel Axel Eifert 19.09.2016

 

"Blau-Gelb Falkensee – Alemania Fohrde 3:3 (0:0). Tore: 1:0 Benjamin Baur (47.), 2:0 Bulut Kurnaz (63.), 2:1 Marco Jahn (65., Foulstrafstoß), 3:1 David Buchalik (72.), 3:2 Friedrich Kroop (77.), 3:3 Jahn (84.). Rot: Rene Nam Wolter (86./Fohrde). Zuschauer: 50. In Hälfte eins wirkten die Falkenseer etwas aufgeregt, da hatte Fohrde die besseren Chancen. „Da hätten wir in Führung gehen müssen“, meinte Alemania-Coach Richard Rose. Nach dem Wechsel machten die Gastgeber dann Druck und gingen schnell mit 2:0 in Führung, wobei der zweite Treffer aus Gästesicht aus einer Abseitsposition fiel. Kurz danach verkürzte Fohrde per Elfmeter, der aus Blau-Gelb-Sicht eine Konzessionsentscheidung war. Trotzdem zogen die Falkenseer wieder nach vorn, büßten den Vorsprung aber bis zum Schluss noch ein. „Den 3:1-Vorsprung müssen wir in den letzten 15 Minuten über die Runden bringen“, ärgerte sich Blau-Gelb-Trainer Stefan Küchler. „Unter dem Strich ist das Ergebnis okay. Mit etwas Glück hätten wir zum Schluss sogar noch gewinnen können“, so Alemania-Coach Rose." Auszug Sportbuzzerartikel Axel Eifert 12.09.2016

"Blau-Gelb Falkensee – SV Ruhlsdorf 4:1 (1:1). Tore: 1:0 Jeschke (8.), 1:1 (10) (34.), 2:1 Krüger (70.), 3:1 Karau (81., Foulstrafstoß), 4:1 Piontek (90.+3). Zuschauer: 30. Der Aufsteiger aus Ruhlsdorf begann druckvoll und störte die Aktionen der Blau-Gelben früh. „Wir haben schon frühzeitig in der 8. Minute das 1:0 gemacht, es dann aber nicht geschafft nachzulegen“, sagte der Falkenseer Trainer Carsten Schröder, der nach dem überraschenden Rücktritt von Dirk Hein die Mannschaft betreute. So kam Ruhlsdorf nach einer Fehlerkette der Gastgeber noch vor der Pause zum Ausgleich. Nach dem Wechsel wurde Blau-Gelb wieder besser und nutzte dann auch seine Chancen konsequent, so dass es am Ende ein klares Ergebnis wurde." Auszug Sportbuzzer Axel Eifert 29.08.2016

"Fußball-Kreisoberligist Blau-Gelb Falkensee hat einen neuen Trainer gefunden. Stefan Küchler, der in der vorigen Saison für den Liga-Rivalen SV Dallgow 47 verantwortlich war, tritt die Nachfolge von Dirk Hein an, der vor einer Woche überraschend seinen Rücktritt erklärt hatte (MAZ berichtete). Küchler wurde am Dienstagabend der Blau-Gelb-Mannschaft vorgestellt und leitete anschließend auch gleich die erste Trainingseinheit. ..." siehe MAZ Bericht im Sportbuzzer Brandenburg vom 30.08.2016

"SV Roskow – Blau-Gelb Falkensee 0:1 (0:1). Tor: 0:1 Jensch (22.). Zuschauer: 95. Die Gäste aus Falkensee, die auf Grund des Fehlens zahlreicher Akteure noch nie so zusammengespielt hatten, konnten über 90 Minuten ihre Nervosität nie ablegen. „Wir sind glücklich aus der Sache herausgekommen“, sagte Gästetrainer Dirk Hein. Das Falkenseer Siegtor fiel nach einer einstudierten Ecke per Volleyschuss von Neils Jensch. Roskow präsentierte sich als engagiertes Team. Für die Gastgeber gab es viele Standardsituationen. Mehr als ein Pfosten- und Lattentreffer sprang für sie aber nicht heraus." Auszug Sportbuzzer Axel Eifert 15.08.2016

Letztes Testspiel der ersten Männer von Blau-Gelb Falkensee

Sportplatz Olympisches Dorf

ESV Lok Elstal (Kreisliga Havelland) : Blau-Gelb Falkensee 1:3 (1:1) - die Tore für Blau-Gelb Mirco, Mario und Lukas - siehe auch: Sportbuzzerartikel von Axel Eifert vom 02.08.2016

 

 

4. Testspiel - Heimpremiere Saison 2016/2017

Blau-Gelb Falkensee vs. ESV Lok Seddin 4:1 (2:0) Tore für Blau-Gelb 3x Benny und 1x Vahid

- siehe auch: Sportbuzzerartikel von Axel Eifert vom 02.08.2016

Testspiel Nummer 3: SV Zehdenick 1920 (Landesliga Nord) : SV Blau-Gelb Falkensee 1:2 (0:0) Tore für Blau-Gelb -> Vahid und Benny

Testspiel Nummer Zwei: Schwarz-Weiß Spandau (Landesliga Berlin) vs. Blau-Gelb Falkensee 0:3 Torschützen für Blau-Gelb: 2x Ricky Schäl und 1x Nico Krüger

Informationen: Sportbuzzerspielbericht Axel Eifert vom 21.07.2016 , Bewegtbilder vom Testspiel  TV Bericht Spreekick TV und die Stimmen zum Testspiel auch von Spreekick TV hier.

Erstes Testspiel gegen die Mannschaft vom 1. SV Oberkrämer

(Kreisliga West Oberhavel/Barnim) am 16.07.2016 endet mit 3:0 für die Blau-Gelben.Die Torschützen: 2x Benny Baur und einmal Maxe Kollan.

Der Gastgeber 1. SV Oberkrämer schloß die Saison 2015/2016 als Tabellenzweiter mit 69 Punkten und einem Torverhältnis von 86 zu 33 ab.

siehe auch - Sportbuzzerartikel: "Doppelpack von Torjäger Benjamin Baur"

Spielbericht Axel Eifer 17.07.2016 

Hier finden Sie uns:

SV Blau-Gelb Falkensee e. V.

Straße der Einheit 31 
14612 Falkensee

Kontakt

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle nach Vereinbarung:

 

Telefon:

+49 3322 4299140

 

Fax: 

+49 3322 4299142

 

oder per Email:

 

geschaeftsstelle(at)

blaugelbfalkensee.de

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Falkensee - die Wohn- und Freizeitstadt im Westen von Berlin

Fair Play „Verlangt ist nicht nur die formelle Beachtung von Regeln. Nie werden geschriebene Regeln die menschliche Haltung des 'Fair Play' ersetzen können. Der Sportler, der das Fair Play beachtet, handelt nicht nach dem Buchstaben, er handelt nach dem Geist der Regeln“. 

Richard von Weizsäcker, Bundespräsident a. D.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2013 SV Blau-Gelb Falkensee e.V.